"Stark durch Bindung": Tagung am 20. November

Am Internationalen Tag der Kinderrechte lädt die Familienagentur des Landes zu einer Tagung über die Bedeutung emotionaler Bindung für Kinder und Jugendliche.

Familien früh stärken ist als eine der Säulen der Südtiroler Familienpolitik im Landesgesetz Nr. 8 aus dem Jahr 2013 fest verankert. Auf dieser Grundlage initiiert, unterstützt und fördert die Familienagentur Präventionsmaßnahmen in unterschiedlichen Bereichen. Doch auch die Sensibilisierung für mögliche Herausforderungen ist eine wichtige Aufgabe der Familienagentur.

Das Thema der emotionalen Bindung findet in der breiten Öffentlichkeit kaum Widerhall, ist jedoch für Familien und für gelingende Beziehungen wesentlich. Einen Einblick in die Bedeutung der Bindung für das Wohlergehen von Kindern und Jugendlichen verschafft die Tagung der Familienagentur, die

am Mittwoch, 20. November 2019

ab 8.30 Uhr

im Priesterseminar

in Brixen, Seminarplatz 4,

stattfindet. Neben Familienlandesrätin Waltraud Deeg wird dort die Dekanin der Fakultät für Psychologie und Sportwissenschaften der Universität Innsbruck, Anna Buchheim, über die "Frühe Bindung und die Auswirkung auf die weitere Entwicklung" referieren. Der Bozner Philosoph Sandro Tarter sowie Pyschotherapeut Andrea Mantovani bereichern die Tagung ebenso wie eine Podiumsdiskussion mit Stefan Eikemann (Familienberatung Fabe), Familienseelsorger Toni Fiung, Kinder- und Jugendanwältin Daniela Höller, Michael Reiner (Young & Direct), Barbara Walcher (Emotionelle Erste Hilfe) und Roswitha Raifer (Pädagogisches Beratungszentrum Brixen).

LPA/ck