LH Kompatscher eröffnet Euregio-Wintersporttag der Feuerwehren

Die Freiwilligen Feuerwehren der Europaregion Tirol-Südtirol-Trentino treffen sich am 18. Jänner zu ihrem zweiten gemeinsamen Wintersporttag. LH Kompatscher wird die Veranstaltung am Vortag eröffnen.

Am Samstag, 18. Jänner 2020, findet auf der Seiser Alm der Euregio-Wintersporttag der Freiwilligen Feuerwehren statt. Wie bereits vor zwei Jahren werden sich auch heuer wieder hunderte wintersportbegeisterte Feuerwehrleute bei der länderübergreifenden Sportveranstaltung in den Disziplinen Ski Alpin, Rodeln, Langlauf und Tourenski messen. Es geht dabei um sportliche Leistungen, aber ganz besonders um die Stärkung des Teamgeistes, der gerade für Feuerwehren die Voraussetzung für ein effizientes Miteinander schafft.

Eröffnet wird der Euregio-Wintersporttag der Feuerwehren am Abend zuvor,

am Freitag, 17. Jänner 2020

um 19 Uhr

in Seis

im Beisein von Landeshauptmann Arno Kompatscher. Das Programm der Eröffnungfeier sieht den Einzug ins Kulturhaus von Seis, die Hissung der Fahnen und anschließend einen Tirolerabend vor.

Ziel der Veranstaltung ist es, das Ehrenamt in den Mittelpunkt zu rücken und den Austausch der ehrenamtlichen Organisationen in der Europaregion zu stärken. Denn: "Über die zahlreichen Vereine und Verbände, die sich grenzüberschreitend austauschen und engagieren, werden Kameradschaft, Freundschaft , Respekt und gegenseitiges Verständnis aktiv gelebt und so füllt sich auch die Europaregion mit Leben. In diesem Geist der Gemeinsamkeit wird das Feuerwehrwesen, das für die Bürgerinnen und Bürger bei Unwettern, Hochwasser, Muren und Feuer bedingungslos im Einsatz steht, weiter gestärkt", wie es aus dem Büro der Europaregion heißt.

In der Europaregion Tirol-Südtirol-Trentino gibt es 903 Freiwillige Feuerwehren, davon 359 im Bundesland Tirol, 306 in Südtirol, und 238 im Trentino.

LPA/jw